Geschäftsprozesse und C4

In den letzten Tagen habe ich mir ein paar Gedanken zu den ersten Geschäftsprozessen gemacht. Generell denke ich das für den Start 2 GP relevant sind.

Als erstes habe ich mir die Reservierung per E-Mail geschnappt. Dabei arbeite ich gerne mit draw.io (in der lokalen Installation). Theoretisch könnte ich GP und auch die gleich folgenden C4 Diagramme auch in plantuml beschreiben und per Plugin in die asciidoc Dokumentation einbinden. Das gefällt mir persönlich nicht ganz so gut, da ich die textuelle Beschreibung etwas sperrig finde.

draw.io lässt sich super mit der Maus bedienen und hat meiner Ansicht nach noch weitere Vorteile. Sei es drum, ich werde die Grafiken als jpg oder png in die asciidoc Dokumentation einbinden.

Hier also der erste GP:

Reservierung per E-Mail

Des Weiteren habe ich mir Gedanken um die allgemeine Architektur der Anwendung gemacht. Diese habe ich in C$ Dokumentiert. Folgendes System Context Diagramm habe ich erstellt. (Das sind aktuell die ersten Entwürfe, es kann durchaus sein, das diese sich im Zuge der Umsetzung noch verändern)

Level 1 System Context Diagramm

Zu sehen ist, das der Kunde mit einem Reservierungssystem arbeitet über das er Anfragen senden kann, diese werden in das System der Rezeption übertragen und können dort weiter bearbeitet werden. Das System der Rezeption arbeitet dabei mit einem angeschlossenen E-Mail System.

Die Beschriebenen Komponenten werden wir folgt zusammen arbeiten:

Level 2 Container Diagramm

Hier wurde im ersten Schritt nur die Komponente der Rezeption beschrieben, da diese mit Authentifizierung und Autorisierung arbeitet. Das Reservierungssystem für die Kunden wird noch ergänzt.

Zu sehen ist, das wir auf eine Cloud / Microservice Architektur setzen. Dabei werden open Source Produkte aus den Bereichen API Gateway / Service Discovery / Auth Server / Config Server und Message Broker eingesetzt und mittel Spring Boot Cloud Stack integriert.