Interesse von Unternehmen

Wie im letzten Blog schon begonnen möchte ich heute darauf eingehen, an welchen Daten Unternehmen interessiert sein könnten.

Das Thema personalisierte Werbung ist jedem schon bekannt und es begegnet uns täglich beim Surfen im Internet. Wenn wir einen Artikel im Internet suchen erscheint im Anschluss daran ständig irgendwo diese Artikel als Werbung in Seiten eingeblendet. Das ist ganz witzig und dient natürlich der Verkaufsförderung. Was passiert aber im Hintergrund?? Viele Unternehmen sammeln diese Daten, also was eine Person gekauft hat, woran sie interessiert war / ist, wo sie einkauft, etc. Nach Möglichkeit werden diese Daten dann mit anderen Informationen verknüpft (Payback Karte, EC Karte, Kreditkarte, usw.) und dann wird es wirklich interessant. Jetzt kann man Ihnen Produkte anbieten die ganz persönlich auf Sie zugeschnitten sind. Natürlich will das Unternehmen nur Ihr bestes, nämlich Ihr Geld!!

Was halten Sie von folgendem Beispiel: Sie kaufen eine etwas hochpreisigere Jacke im Kaufhaus Ihres Vertrauens. Diese Jacke ist mit einem RFID Etikett ausgezeichnet. An der Kasse bezahlen Sie mit EC oder Kreditkarte. Die Jacke wird mit Ihren persönlichen Daten verknüpft. Sobald Sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder das Kaufhaus betreten, werden Sie schon an der Tür erkannt und mit Namen begrüßt (das ist natürlich ein Scherz, das Kaufhaus weiß nur das Ihre Jacke wieder im Haus ist). Des Weiteren könnte das Kaufhaus auf die Idee kommen die Laufwege aufzuzeichnen. (das geht überdies auch mit kostenlosem W-Lan ist aber ein anderes Thema) Jetzt können Waren so platziert werden um die maximalen Verkaufszahlen für unterschiedliche Käufergruppen zu erzielen.
Lösung: Entfernen Sie wenn möglich / sichtbar RFID Etiketten aus gekauften Artikeln.

Zweites Beispiel: Amerikanische Kreditkarten Unternehmen können anhand Ihres Kaufverhaltens ableiten wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer Scheidung ist. Aufgrund der ermittelten Wahrscheinlichkeit wird dann Ihre Kreditwürdigkeit eingestuft. Dieses, sowie die meisten anderen Verfahren beruhen auf der mathematischen Berechnung von Wahrscheinlichkeiten. Dumm nur, wenn Ihre Kreditwürdigkeit herabgesetzt wird, die Statistik bei Ihnen grade leider nicht passt.